Was macht eine gute Website aus?

Eine gute Website ist mehr als nur ein Spiegelbild von sich selbst. Eine gute Website zeigt die Persönlichkeit ihres Besitzers, erzählt Geschichten und macht vielleicht auch den oder die Besucher zu Teil des Ganzen. Sie kann sowohl informieren, inspirieren, begeistern und entspannen. Wer diese Themen schaffen will, braucht einen Plan für das Design der Seite und die Gestaltung der Inhalte. Dieser Blogbeitrag gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Punkte für das erfolgreiche Design und den Inhalt Ihrer Website.

Welche Funktionen sollte die Website haben?

Welche Funktionen sollte eine Website haben

Die Funktionen einer Website sollten passen zu den Zielen und dem Publikum der Website. Folgende Funktionen sind typisch für Websites:

  • Präsentation von Informationen
  • Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen
  • Sammlung von Daten für Analysezwecke
  • Interaktion mit Besuchern (z.B. Kommentarfunktion, Foren, Gästebücher)
  • Vernetzung mit anderen Websites (z.B. soziale Netzwerke, Mikroblogging)
  • Sammlung von Kontaktdaten (z.B. Anmeldung zum Newsletter)
  • Präsentation einer Person oder Gruppe

Das Design der Website sollte diese Ziele unterstützen und die Menschen ansprechen, für die sie bestimmt ist. So wird das Publikum erreicht und bekommt Interesse am Inhalt der Seite. Die Funktionen müssen auch technisch machbar sein: Es sollten alle Produkte verfügbar sein, es braucht eine Möglichkeit, um Kontakt aufzunehmen und die Website sollte responsiv sein (auf verschiedenen Geräten gut lesbar).

Mit diesen Funktionen können Sie Ihre Website gestalten:

  • Präsentation von Informationen: Texte, Bilder, Videos
  • Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen: Kaufen über einen Shop, Reservieren oder Anfragen per Formular
  • Sammlung von Daten für Analysezwecke: Umfragen, Kommentare, Cookie-Setzen
  • Interaktion mit Besuchern: Kommentarfunktion, Foren, Gästebücher
  • Vernetzung mit anderen Websites: Social Media Buttons, Links zu sozialen Netzwerken
  • Sammlung von Kontaktdaten: Anmeldung zum Newsletter oder Formulare für private Nachrichten an den Webmaster oder das Unternehmen
  • Präsentation einer Person oder Gruppe: Einzelperson (z.B. Autor), Vereine und Verbände (mit Mitgliedschaften) sowie Firma/Unternehmen (mit Angestellten, Produkten, Leistungen)
  • Eigene oder fremde Inhalte: Übernahme von Textinhalten aus anderen Websites (eine Quellenangabe ist erforderlich!)
  • Suchmaschinenoptimierung: SEO Texte für Besucher und Google/Bing etc. mit passendem Title & Description sowie Keywords in den HTML Tags; Meta-Tags; Verlinkung zu weiterführenden URLs (URLs innerhalb des eigenen Angebots); Bilder als Vorschaubilder mit extern gelinktem Hintergrundbild; Nutzung von Tags (mehr dazu im Blogbeitrag „Was sind Tags?“)
  • Responsive Design: Layout passt sich an unterschiedliche Bildschirmgrößen und Geräte wie Smartphones, Tablets etc. an
  • Suchmaschinenwerbung Bannertausch / Affiliate Marketing Werbung – Banner oder Textlinks zur eigenen Website auf anderen Websites
  • Posten auf Social Media: Facebook, Twitter, Google+, Pinterest etc.
  • Präsentation eines Projektes oder Events: Onlinepräsenz für Schülerarbeiten/Hausaufgaben/-projekte

Inhalte und Funktionen passend zu den Zielgruppen gestalten! Hier können Sie sich ein Beispiel für die Gestaltung der Inhalte in Onepager ansehen.

Eine Website mit vier bis sechs Seiten ist ideal um alle wichtigen Information übersichtlich darzustellen und bereit zu stellen.

Wichtige Punkte bei der Gestaltung von Inhalten:

  • Überschrift und Zielgruppe
  • Die wichtigsten Informationen übersichtlich darstellen
  • Bilder, Videos und andere Medien einsetzen
  • Nutzen Sie Tags (siehe Blogbeitrag „Was sind Tags?“)
  • Responsive Design nutzen

So haben Sie immer den Überblick über die Funktionen Ihrer Website! Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren. Wir helfen Ihnen weiter.

Welchen Domainnamen sollte man wählen?

Wechen Domainnamen sollte ich wählen

Eine gute Frage! Bei der Wahl des Domainnamens sollte man darauf achten, dass er leicht zu merken ist und einen Bezug zum Inhalt der Website hat. Zudem sollte die Endung .de, .com oder .net sein, damit die Seite auch in den Suchmaschinen gut gefunden wird. Weiterhin empfehlenswert: Ein Subdomainname (z.B. blog.ihrewebsite.de) für die Veröffentlichung von Blogbeiträgen oder ein eigener YouTube Kanal.

Was ist ein CMS und welches System passt zu meiner Webseite?

Bild von einem CMS System

Eine Website ist immer mit einem Content Management System (CMS) verbunden, welches die Funktionen und Inhalte integriert. Das System entscheidet über den Aufbau und die Gestaltung der Website. Einige CMS-Systeme haben spezifische Funktionen, wie zum Beispiel Blogs oder Foren. Sie müssen sich für ein System entscheiden:

Kosten von CMS: Mische entweder kostenlose CMS (wordpress), einfache CMS (joomla) oder moderne CMS (Drupal). Bei jeder Wahl gibt es Vor- und Nachteile.

  • Möglichkeiten des CMS: Kann ich die Funktionen für meine Website nutzen? Welche kann ich nicht nutzen?
  • Sicherheit der Daten (Backups, Updates etc.)

Welches System passt zu Ihnen und den Inhalten Ihrer Webseite! Bei Fragen kontaktieren Sie uns einfach!

Welche Schritte sind notwendig, um eine Website in WordPress zu erstellen?

Neben der Auswahl eines geeigneten CMS-Systems ist es wichtig, dass Sie die grundlegenden Schritte kennen, um Ihre Website zu erstellen. Hier ein Überblick über die wichtigsten Punkte:

  • Registrierung bei einem Webhosting Anbieter
  • Erstellen von Datenbank
  • Installation des CMS
  • Erstellen der Website
  • Upload der Inhalte

Wir empfehlen Ihnen, unseren kostenlosen Videokurs zu WordPress zu besuchen. Dort wird Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihre Website erstellen!

Registrierung bei einem Webhosting Anbieter

Um Ihre Website online zu stellen benötigen Sie einen Webspace (oder auch Hosting genannt), auf dem die Datenbank und das CMS installiert sind. Bei der Auswahl des richtigen Anbieters sollten Sie auf folgende Punkte achten:

  • Verfügbare Domains (z.B. .de, .com etc.)
  • Kostenloser Testzeitraum
  • Übersichtliche Webseite mit ausführlichen Informationen
  • Kundenservice (telefonisch, per E-Mail etc.)

Sie können sich hier einen Überblick über verschiedene Webhosting Anbieter verschaffen.

Erstellen von Datenbank

Wenn Sie Ihre Website erstellen wollen, müssen Sie zunächst eine Datenbank anlegen. Diese dient als Speicherort für alle Inhalte und Funktionen der Website. Die Datenbank muss dann mit dem CMS installiert werden. Wir empfehlen Ihnen, unseren Datensatzkonverter zu verwenden und eine Datenbank anzulegen. Sie erhalten alle benötigten Information in der E-Mail nach Registrierung des Accounts!

Installation von WordPress

Als Nächstes ist es notwendig die Software für den Betrieb des CMS aufzusetzen. Dazu klicken Sie im Kundennbereich bei uns unter „Website – Neue Website“ oder „Datensatzkonvert ierung“ auf „WordPress installieren“. Sie werden dann zur entsprechenden Seite weitergeleitet. Hier können Sie alle benötigten Informationen eingeben und WordPress installieren.

Erstellen der Website

Nachdem WordPress installiert ist, können Sie mit dem Erstellen Ihrer Website beginnen. Dazu geben Sie in die Browserzeile Ihre Domain (z.B. meine-domain.de) ein und folgen den Anweisungen des CMS. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.

Upload der Inhalte

Zuletzt muss noch Ihre Webseite mit Texten und Bildern aufgebaut werden, bevor sie online gehen kann! Bei Fragen stehen wir gerne per E-Mail für Sie bereit! Anmerkung: Alle genannten Schritte erklären Wort für Wort in unserem Videokurs „WordPress lernen“ Schritt für Schritt.

Wie lässt sich der Content aufbauen?

Wie baue ich Content richtig auf

Der Content Ihrer Website sollte hierarchisch und gut strukturiert sein. Dazu ist es hilfreich, Überschriften zu verwenden und diese in Richtung Html-Struktur auszuarbeiten. So erkennt das Browser die wichtigen Informationen auf der Seite!

Bilder nutzen

Bilder lassen sich hervorragend für den Aufbau von Websites nutzen. Sie lockern den Text auf und geben dem Leser einen besseren Eindruck vom Thema. Achten Sie jedoch darauf, dass die Bilder in guter Qualität hochgeladen werden und nicht zu groß sind. Sonst kann es zu langsamen Ladezeiten der Seite kommen!

Videos nutzen

Videos eignen sich hervorragend für den Aufbau von Websites. So bekommt der Leser einen besseren Eindruck vom Thema und erhält weiterführende Informationen. Verwenden Sie jedoch auch hier nur qualitativ hochwertige Videos, die nicht zu groß sind. Sonst kann es zu langsamen Ladezeiten der Seite kommen!

Schriftarten verwenden

Achten Sie bei Ihren Schriftarten auf eine angenehme Größe und überprüfen Sie, ob die gewählte Schriftart in allen Browsern gut lesbar ist. Unterschiedliche Browser unterstützen verschiedene Schriften oder interpretieren diese anders – dadurch entstehen Textfehler in den Ergebnissen Ihrer Website!

Textformatierungen verwenden

Textformatierungen erhöhen die Lesbarkeit Ihrer Texte. Verwenden Sie daher Hervorhebungen, Überschriften und Absätze, um den Inhalt strukturiert darzustellen. So wird der Leser schneller zum gewünschten Ergebnis gelangen!

#Wie entwickle ich Bilder für meine Webseite entsprechend den SEO-Richtlinien (Search Engine Optimization)?

Um Bilder für Ihre Webseite entsprechend den SEO-Richtlinien zu entwickeln, können Sie folgende Plugins verwenden:

WordPress SEO by Yoast mit dem Plugin „All in One Schema.org Rich Snippets“ (Erweiterung)

Wichtig ist hierbei, dass die Titel der Bilder und Fotos einen Verweis auf das Thema bieten. Zusätzlich muss außerdem noch die Alternative Textzeile angepasst werden! Außerdem sollten Sie unbedingt bei Ihren Bildern die maximalen Abmessungen beachten!

Suche nach dem geeignetsten Plugin für das Entwickeln der Bilder entsprechend den SEO-Richtlinien:

Im Internet finden Sie unterschiedliche Anleitungen, um ein passendes Plugins zu entdecken. Dabei können Sie auch unsere Empfehlung „WordPress SEO by Yoast mit dem Plugin „All in One Schema.org Rich Snippets“ (Erweiterung)“ verwenden.

Nicht vergessen: Wenn Sie Ihre Bilder für die Webseite so entwickeln, dass diese korrekte Verlinkungen zu anderen Seiten oder ebenfalls Links auf den Inhalten bietet, wird Google dies als gutes Signal annehmen und dementsprechend höhere Plätze erstellen! Dies ist aber nur möglich, wenn Sie sicher gehen, dass alle Links in der Rubrik „Bildinformation“ richtig funktionieren – sonst droht Ihnen ein schlechtes Ranking oder sogar ein Indexieren Ihrer Webseite!

Fazit

Eine gute Website benötigt vor allem einen guten Content, der hierarchisch und gut strukturiert ist. Bilder und Videos lockern den Text auf und geben dem Leser einen besseren Eindruck vom Thema. Texte sollten in guter Qualität hochgeladen werden, sonst kann es zu langsamen Ladezeiten der Seite kommen! Verwenden Sie Schriftarten, die in allen Browsern gut lesbar sind. Formatieren Sie Ihre Texte entsprechend, um den Lesefluss zu erhöhen. Achten Sie bei der Bildauswahl darauf, dass die Bilder in guter Qualität hochgeladen werden und nicht zu groß sind! So kann Ihre Website Besucher anziehen und halten!

Neben gutem Content ist auch eine entsprechende Webseitenstruktur von Bedeutung. Eine gute Website benötigt vor allem einen schlüssigen Aufbau, der den Leser schnell zum gewünschten Ergebnis führt. Schriftarten, Bilder und Texte sollten daher mit Bedacht ausgewählt werden. Verwenden Sie dafür entsprechende Plugins, die Ihnen bei der Optimierung helfen!

×